11 Nahrungsmittel für die dein Körper dankbar ist

Kreativ & Inspirierend

11 Nahrungsmittel für die dein Körper dankbar ist

Blaubeeren
Spread the love

Dein Köprer wird dir dankbar sein für dieses Essen.

Bananen und Avocados wurden zu Unrecht von Diäten ausgeschlossen. Ein paar Beeren am Tag können uns vor dem Verlust der Sehkraft schützen und es gibt keine Notwendigkeit, Brot zu essen, um fit zu bleiben.

Es gibt viel Diskussion über gefährliche Nahrungsmittel um uns herum. Gestern war Milch noch verpönt und davor haben Eier uns alle umgebracht. In Wahrheit können wir alle mit einer ausgewogenen Diät gesünder Leben.

Von Mecklenbeck hat eine Liste von Lebensmitteln erstellt, die Ihnen helfen wird, gut auszusehen und Ihrem Körper ein gutes Gefühl zu geben.

Vollkornbrot

Vollkornbrot

1. Vollkornbrot

Vollkornbrot dient zur Stärkung des Nervensystems, zur Erhaltung eines ausgewogenen emotionalen Zustandes und zur Stärkung des Immunsystems da es viele B6- und B9-Vitamine enthält. Es ist vollgepackt mit vielen Spurenelementen, einschließlich Magnesium, das unseren Energielevel nach oben puschen. Proteine sind für den Aufbau von Muskeln und Knochen verantwortlich, und Kohlenhydrate helfen unserem Gehirn, sich zu konzentrieren.

Tipp: Sie können sich ein Vollkornbrötchen mit Tomaten und Mozzarella zum Frühstück machen.

Blaubeeren

Blaubeeren

2. Blaubeeren

Blaubeeren und Heidelbeeren haben eine große Auswahl an nahrhaften Vitaminen, die für eine gesunde Haut sorgen. Außerdem helfen Sie keine Sehstörungen zu bekommen.

Tipp: Sie können einen Fruchtsalat aus Beeren mit Erdbeeren, Blaubeeren oder Heidelbeeren und Joghurt zubereiten.

Avocado

Avocado

3. Avocado

Avocado schützt unser Herze.

Es hilft, den Blutdruck zu stabilisieren und reduziert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Hinweis: Sie können eine Avocado anstelle von Butter auf Ihrem Brot verwenden (denken Sie dabei an das Vollkornbrot)

Karotten

Karotten

4. Karotten

Eine Karotte pro Tag hält den Köper fit. Karotten helfen unserem Immunsystem. Sie enthalten Carotin: eine Substanz, die innerhalb unseres Körpers zu Vitamin A wird. Vitamin A verbessert unsere Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen.

Tipp: Wenn Sie eine Karotte raspeln und ein wenig Sonnenblumenöl darauf gießen, beschleunigt dies den Verdauungsprozess des Vitamins A.

Bananen

Bananen

5. Bananen

Bananen werden oft der Liste der gesunden Lebensmitteln ausgeschlossen. Aber nichts kann den Blutzuckerspiegel besser regulieren als Bananen (ok, vielleicht kann etwas anders das auch, aber ist es nicht eine Freude eine Banane zu essen ohne sich schuldig zu fühlen)

Bananen enthält Stärke, die uns ein Fülle-Gefühl gibt und unseren Appetit verringert, indem sie unser Magen verlangsamt. Und sie enthält auch Pektin, das hilft, Giftstoffe aus unserem Körper auszuscheiden.

Tipp: Sie können morgens einen Bananen-Apfel-Smoothie für einen Vitamin Kick zubereiten.

Nüsse

Nüsse

6. Nüsse

Nüsse haben eine große Menge an Ballaststoffen, was unserer Haut hilft, rein und fest zu sein. Anstatt durch unsere Haut ausgeschieden zu werden, helfen Nüsse, Hautausschläge, Hefe und Pilze mit Hilfe von Ballaststoffen aus unserem Körper zu entfernen.

Aber zu viele Nüsse können zu Gewichtszunahme führen, also mit Vorsicht genießen.

Hinweis: Sie können Ihre Tüte Chips durch eine kleine Packung Nüsse ersetzen.

Paprika

Paprika

7. Paprika

Paprika reduzieren Cholesterin und lindert Entzündungen.

Sie sind eine gute Vitamin A, Vitamin C und auch Vitamin E Quelle, welche eine wichtige Rolle spielt, unser Haar und unsere Haut jung aussehen zu lassen.

Hinweis: Wenn Sie keine Zitronen mögen, können Sie sie durch Paprika ersetzen, die fast so viel Vitamin C enthalten wie Zitronen.

Bohnen

Bohnen

8. Bohnen

Bohnen haben ein Gleichgewicht von komplexen Kohlenhydraten und Protein. Diese liefern langsam und stetig Glukose, anstelle eines plötzlichen Anstiegs, der nach dem Verzehr einfacher Kohlenhydrate auftreten kann. Bohnen sind also gut für Menschen mit Diabetes, aber selbst wenn Sie damit kein Problem haben, helfen Bohnen immer noch dabei, alte Zellen durch neue zu ersetzen.

Hinweis: Wenn Sie selten Fleisch, Geflügel oder Fisch essen, können Bohnen sehr hilfreich sein, um die notwendigen Proteine zu erhalten.

Grüner Salat

Grüner Salat

9. Grüner Salat

Grüner Salat deaktivieren bestimmte Entzündungsmarker im ganzen Körper, von denen man annimmt, dass sie Herzkrankheiten fördern. Sie können Sie auch zu einem Iron Man machen, da Grüner Salat viel Eisen enthält, das eine wichtige Rolle bei der Produktion von roten Blutkörperchen spielt und für metabolische Prozesse notwendig ist.

Tipp: Sie können täglich einen grünen Salat zur Hauptmahlzeit essen.

Feigen

Feigen

10. Feigen

Feigen enthalten Fructose, Glucose, Cellulose, Pektine, organische Säuren, Vitamine A, C, B1, B12 und mehr. Sie sind gut für die Verbesserung der Verdauung, für die Erhaltung von Kalzium in den Knochen und die Verringerung des Risikos für Osteoporose.

Hinweis: Zusammen mit Nüssen können getrocknete Feigen und andere getrocknete Früchte ein guter nahrhafter Snack sein.

Eier

Eier

11. Eier

Hühnereier enthalten 12 grundlegende Vitamine: A, D, E, H, K, Gruppe B (B1, B2, B3, B4, B9) und einige andere. Das Eigelb hat so viel Vitamin D wie Fischöl (gute Nachrichten für Sie). Hühnereier sind auch reich an Aminosäuren und spielen tatsächlich eine Schlüsselrolle beim Aufbau unseres Körpers auf die richtige Weise.

Hinweis: Sie können Eier als Omelett essen, gebraten, gekocht, weich gekocht oder wie Sie wollen!

Fazit

Welche Lebensmittel kommen am häufigsten auf Ihre „Nicht essen“ -Liste oder der Ihrer Freunde?

Welche Produkte erscheinen Ihnen gefährlich?

Teile sie es uns in den Kommentaren mit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.